6. – 13. Schuljahr

Jens Jakob de Place

Auf dem Weg zum Maskenspiel

Die Maske als Türöffnerin, Freiheitsspenderin, Begegnungsstifterin

Der Autor, unter anderem Schauspieltrainer und Maskenbauer, zeigt am Beispiel der Larven-Maske, wie sich Schülerinnen und Schüler an das Maskenspiel heranführen lassen, und schlägt dafür geeignete Übungen vor.

Larven-Masken (große, weiße Masken, auch Groß-Masken genannt) sind hervorragende Instrumente, um Schülerinnen und Schüler zu mehr körperlichem Spiel zu bewegen. Gerade diejenigen, die mit dem textbasierten Theater nicht gut zurechtkommen, finden in der Maske häufig einen neuen, freieren Weg sich auszudrücken, und genießen den rein spielerischen Zugang, den die Maske anbietet. Ihrer Sprache beraubt, verzweifeln einige der eloquenteren Schülerinnen und Schüler oft zunächst bis sie den körperlichen Zugang zum Spiel für sich entdecken. Gleichzeitig sind alle auf ihre Mitspieler angewiesen. Denn das Maskenspiel benötigt den Blick von außen, um das eigene Spiel zu reflektieren: Maskenspiel zwingt also zur Zusammenarbeit und ist damit auch ein Training darin, nicht nur der eigenen Idee stur zu folgen, sondern aufeinander zu re-agieren.
In den sechziger Jahren integrierte der französische Schauspielpädagoge Jacques Lecoq die Larven-Masken in den Schauspielunterricht an seiner Theaterschule in Paris als ein Werkzeug für die Suche nach einem körperlichen, poetischen Ausdruck (s. Interview mit Anke Ewald indiesem Heft). Die Masken entstammen ursprünglich dem Basler Karneval und sind verwandt mit den traditionellen Masken im süddeutschen Raum und in den Alpen. Ich durfte die Masken Ende der Neunziger-Jahre während meines Studiums an der Kunsthochschule Utrecht in den Niederlanden kennenlernen, seitdem sind sie ein Eckpfeiler meiner Theaterarbeit.
Die Spieltechnik
Eine Maske spielerisch zu entdecken (Übungen BEWEGUNGEN SUCHEN und MASKEN ENTDECKEN, S. 11), fokussiert die Schülerinnen und Schüler auf das sichtbare, körperliche Spiel und damit auf den eigenen Körper und seine Möglichkeiten, sich ohne Sprache auszudrücken.
Übungen –  SPIELEN MIT MASKEN

Übungen –  SPIELEN MIT MASKEN
Bewegungen suchen
  • 1. Aufwärmen: Die Schülerinnen und Schüler bewegen sich quer durch den Raum und probieren dabei allerlei Gangarten aus, gern auch verrückte oder schräge Bewegungen, die den gesamten Körper involvieren. Es können auch zwei oder mehr Personen zusammen gehen.
  • 2. Die Schülerinnen und Schüler bewegen sich frei durch den Raum. Sie stellen sich vor, dass sie sehr große Wesen sind, die alles sehr groß ausführen: gehen, stehen, hinsetzen, sich treffen und begrüßen, etwas essen oder trinken. Der Spielleiter regt dann an, dass die Spieler jeweils etwas schieben und etwas ziehen.Die gleiche Übung auch mit Klein-Sein ausführen. Die Spielleitung achtet darauf, dass die Schülerinnen und Schüler mit dem ganzen Körper spielen und nicht nur Kopf, Arme und Hände einsetzen.
  • 3. Die Schülerinnen und Schüler untersuchen spielerisch die Bewegungen von verschiedenen Tieren. Anschließend spielen sie auch die Tiere in sehr groß und sehr klein („Wie bewegt sich der kleine Elefant? Und die riesengroße Ameise?).
MASKEN ENTDECKEN
Der Lehrer legt eine Auswahl an Larven-Masken auf den Boden oder auf Tische. Die Schülerinnen und Schüler sollen zunächst die Masken nur anschauen, in die Hand nehmen und sinnlich spüren. Nicht aufsetzen! Jeweils zwei Personen wählen dann zusammen eine Maske aus, die sie spielen wollen.
  • 1. Die Paare verteilen sich im Raum. Partner A hält die Maske zwischen den Fingern, Partner B schaut sich die Maske genau an und folgt mit den Händen den Formen der Masken in der Luft, als würde er die Luft wie Ton formen wollen. Die Bewegungen sollen immer größer werden und Schritt für Schritt werden die Bewegungen auch mit dem Rest des Körpers ausgeführt.
  • 2. Partner A schaut sich alles genau an. Dann übergibt er/sie die Maske und macht die Bewegungen von B nach, sucht dabei aber auch eigene...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen